Original Steirisches Osterbrot oder das Weihbrot von der Oma
SHORTLIST


Blog

Freiwillig Aufgesprungener Granatapfel

Name

Ella

Esque

Kurzbeschreibung

Leicht gewürztes, süßes Weißbrot mit Rosinen ist ein steirisches Sanktum zu Ostern. Es dient dem „Xölchten“, also dem geselchten Weihfleisch, als flaumige Unterlage, am besten mit einer gehäuften Portion Kren obendrauf! Brot backen, das war immer Omas Domäne. Die Glirschn-Oma ist dafür ein paar Tage vor Ostern schon immer bei Morgengrauen aufgestanden und hat sich auf dem knarrenden Holzboden aus dem Haus geschlichen. Die alte Saukuchl verwandelte sich während dieser Tage in ihre dampfende Backstube, in der es dann saunaähnliche Temperaturen hatte. Wenn ich Stunden später auch wach wurde, war es, als schwebte der ganze Bauernhof auf einer süß duftenden Germteigwolke. Gemeinerweise durfte man nicht kosten, das war streng verboten Das Brot gab es immer erst nach der Osterweihe, auf steirisch einfach „Fleischweih“ genannt, zu essen.

Zutaten

• 1/8 l Weißwein, wer hat, fruchtigen steirischen Wein wie Morillon, Weißburgunder, Grauburgunder, Gelben Muskateller … • 185 ml Milch • 1 Prise Gewürznelke, gemahlen • 1 Prise Zimt • 50 g Zucker • 25 g Germ oder 1 Packung Trockengerm • 70 g Schweineschmalz, wer das nicht hat, nimmt Butter • 1 Schuss Schnaps, wer hat, einen Selbstgebrannten. • 500 g Mehl (halb griffiges und halb glattes) • ½ TL Salz • Eine Handvoll Rosinen • Etwas Milch zum Bestreichen

Link zum Beitrag

https://www.freiwilligaufgesprungenergranatapfel.com/steirisches-osterbrot-weihbrot-oma-rezept/

Link zum Blog

https://www.freiwilligaufgesprungenergranatapfel.com/

Social Media
Facebook

https://www.facebook.com/DerNeueGranatapfel

Andere

https://www.pinterest.at/FrauPomegranate/











Kategorie Partner

Gebackene Freude ist die schönste Freude! Ob süß oder salzig und pikant, wir suchen die besten gebackenen Rezepte, die mit viel Liebe zubereitet werden.